Hallo liebe*r Besucher*in!

Mein Name ist Carsten Panitz (er/ihm), Regisseur und Autor aus Bielefeld. Auf dieser Seite findest Du einen Überblick über meine aktuellen Projekte. Eine Auswahl bereits abgeschlossener Projekte findest Du in meinem Portfolio

Viel Spaß beim Stöbern und vielen Dank für Deinen Besuch!

Aktuelle Projekte

Spielfilm

Ageh Bemooni – Wenn Du Bleibst

Die verschlossene Profikillerin Hanna Kolter kehrt aus der Großstadt in ihr Heimatdorf
auf dem Land zurück, um den Mord an ihrem Vater zu rächen, den sie einst als kleines Mädchen mit ansehen musste.  Ihre Pläne werden von der achtjährigen Tamika durcheinander gebracht, die ebenso naiv wie hartnäckig Hannas Motive in Frage stellt. Vor allen Dingen, als sie von Googoosh erfährt, einer jungen iranischen Musikerin,  mit der Hanna eine ebenso intime wie komplizierte Beziehung verbindet…

Derzeit arbeite ich am ersten Entwurf des Drehbuchs.

Zeichnung: Ralf Schlüter

Roman

Die Hemmingway Chroniken: Das Erste Kapitel

Grundlage für meinen ersten Roman, an dessen Manuskript ich gerade schreibe, ist mein eigener Kurzfilm Das Erste Kapitel (2011), den Du in meinem Portfolio findest.

Für den Buchsatz habe ich mich mit der Graphikdesignerin Verena Wiesemann (vrenetisch.de) zusammengetan. Comiczeichner Ralf Schlüter (ralfschlueter.com) übernimmt die Illustrationen.

Zeichnung: Ralf Schlüter, Satz: Verena Wiesemann

Theater

spielkollektiv:b

spielkollektiv:b setzt sich aus Künstler*innen aus den Bereichen Schauspiel, Film und Performance zusammen.
Ich habe mich hier mit Regisseur und Schauspieler Stefan Meißner, Schauspielerin Laura Parker und Schauspieler Maxi Blasius zusammengetan. 

Für das spielkollektiv:b  inszeniere ich E.T.A. Hoffmanns “Der Sandmann”, den ich mit Schauspieler Stefan Meißner als Solostück adaptiere.

Die Premiere ist für Sommer 2022 geplant. Mehr Infos auf  spielkollektiv.de.

Youtube

Studio Cadrage

Studio Cadrage ist ein Youtube-Kanal, auf dem ich demnächst Videoessays, Filmanalysen und Interviews mit Kolleg*innen veröffentlichen werde. Zusätzlich sollen aktuelle Stände meiner eigenen Projekte dokumentiert werden. Zurzeit konzipiere ich die ersten Videoessays, recherchiere und schreibe die ersten Scripts.

Da Studio Cadrage erst an den Start gehen soll, wenn ich einige Folgen vorproduziert habe, steht momentan noch kein konkreter Auftakttermin fest.